Perspektive. Potenzial. Persönlichkeit.

.

.

 

Sportmentalcoaching

Vor dem Start kommt das Ziel.

In meiner Überzeugung hinsichtlich Sport- mentalcoaching hat sich eine „Formel” festgeschrieben, die in nahezu jedem meiner Tätigkeitsfelder immer bedeutender wird. Sie lautet schlicht, aber doch weitreichend: „Potenzial statt Grenzwert.” Damit übersetze ich mein Sportmentalcoaching für jeden Athleten, der etwas mehr erreichen will, aber sich vermeintlich an einer Grenze befindet. Es geht hier – und das ist mir persönlich sehr wichtig – nicht um die Überschreitung des Möglichen, sondern um die Realisierung innerer Ziele, die vielleicht noch unerreichbar scheinen.

Beginnend mit der Persönlichen Einstellung bearbeite ich die Themen Leistungsbereitschaft, Disziplin, Fleiß, Lernbereitschaft, Konfliktbereitschaft, Kritikfähigkeit, Konsequenz und Glaubenssysteme. Hier sollte nichts verborgen bleiben, was  in der Umsetzung hinderlich wäre. Hier sollte alles gefördert werden, was ein gesunder Geist einem gesunden Körper geben kann.

Denn wenn wir mit den mentalen Werkzeugen ansetzen und die individuellen Blockaden, Hindernisse und „Unmöglichkeiten” abbauen, errichten wir gleichzeitig Fähigkeiten, die die Leistung außerhalb der, wie auch immer definierten Norm, steigern.

Zu den von mir „gelieferten Basiswerkzeugen” gehören sportspezifische Mentaltechniken, mentale Fehlerbehebung und die Regulierung der Körperspannung mit Mobilisation und Entspannung. Sie werden merken, wie sich Ihre Körpersprache verändert und wie Ihre Physis Kraft aus dem Mentalen schöpft.

IconZusammenfindung

Konflikte, Konstruktivität und Kreativität brauchen Impulse und Initiativen für neue KOOPERATION und KOMMUNIKATION. Denn Reibungswärme ist besser als Reibungsverluste.

IconMenschenmoegliches

Gute Fragen führen zu besseren Antworten. Und COACHING ist einer der besten Wege dorthin.
Davon bin ich nicht nur überzeugt. Das lebe ich. Sie wollen los? Ich begleite Sie gerne!